DSL-Rechner mit TÜV

Was ist HDMI?

Was ist HDMI?
Seit 2015 kam es zu einer Revolution in Sachen Anschlüsse (mehr dazu auf http://www.hdmiverteiler.de/). Der vormals übliche VGA Anschluss wird durch HDMI ersetzt und damit auf die neuen Ansprüche vorbereitet. Es gibt verschieden Anschlussarten, die alle für HDMI Kabel mit verschiedenen Ansprüchen geeignet sind. Der Technische Wandel vollzieht sich nun auch intensiver, HDMI sei Dank. Der Wandel vollzieht sich von einer vormals analogen Technologie hin zur digitalen Technik. Diese ist durch HDMI nun auch in den Anschlüssen angekommen. HDMI, das ist die Abkürzung für igh Definition Multimedia Interface, was eine höhere Farbtiefe und Farbintensität ermöglicht. HDMI, das sorgt zudem auch für eine bessere Auflösung der Bilder, die mit Hilfe der Kabel Technologie übertragen werden. Wer sich mit ein HDMI Kabel kauft, der kann dies vielseitig einsetzen. Es muss nicht nur bei der Verbindung vom Monitor zum PC eingesetzt werden, sondern ist auch immer da gefragt wo Bilder und Töne hoch auflösend wiedergegeben werden sollen und übertragen werden müssen.

HDMI verfügt über eine Besonderheit, mit welcher andere Anschlussarten nicht punkten können, denn man kann damit den Ton von zwei Geräten austauschen. Wenn man so will verfügt HDMI einfach über mehr Kanäle, als dies bei vergleichbaren aber ebenfalls digitalen Kabelarten der Fall ist.

Die Vorteile von HDMI gegenüber herkömmlichen Technologien:
Die Vorteile liegen auf der Hand und sind enorm, sie kommen vor allem im Heimkino Bereich zum Tragen, aber auch beim Einsatz von Spielkonsolen spielt die HDMI Technologie ihre Vorteile vollkommen aus.

In der analogen Welt gab es ein weit verbreitetes Problem. Häufig harmonierte die Bildspur nicht mit der dazu gehörigen Tonspur. Die Folgen waren schlimm, es kam zu unharmonischen Videos, bei denen die gezeigten Bilder keine entsprechenden auditiven Untermahlungen erfuhren. HDMI macht solche Probleme überflüssig, hier wird die Tonspur meist automatisch auf die gehörige Bildspur abgestimmt und der Abgleich ist stimmig.

Zum Einen gibt es durch die digitale Übertragung keine Verluste, selbst wenn die Daten umgewandelt werden müssen. Vorher musste es immer eine analoge Zwischenwandlung geben. Diese ist nun total entfallen.
Doch Achtung, auch in der digitalen Welt gibt es Tücken, so kann es gelegentlich zu Übertragungsproblemen zwischen den digitalen Geräten kommen, selbst wenn diese die selbe Sprache sprechen, sprich die selben Protokolle verwenden.

Quellen und weiterführende Literatur:

  • http://www.allround-pc.com/artikel/wissen/2014/wissen-dvi-hdmi-und-displayport
  • http://www.computerbild.de/artikel/avf-Ratgeber-Video-HDMI-Anschluss-495184.html
  • http://www.netzwelt.de/forum/threads/starke-internetstoerung-durch-hdmi-verbindung-zu-fernseher.245231/
  • http://www.vodafone-iptv.de/anschluesse-vodafone-tv-center/tv-anschluss-ueber-hdmi
  • 19
  • http://www.bluray-disc.de/technik/artikel-highlights/3033-alles-ueber-hdmi?page=8
  • http://www.grundlagen-computer.de/hardware/hardwarekomponenten/displayport-und-hdmi-grafikkarten-gehoert-die-zukunft
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Subscriber_Line
  • http://www.schlaubi.de/ratgeber/dsl/was-ist-dsl